Wer schreibt und worum geht’s hier?

Über den Blog:

Kinder verändern unser Leben. Sie stellen alles auf den Kopf und wir haben oft genug nicht nur mit ihren Launen, sondern auch mit unserer eigenen Persönlichkeit zu kämpfen. Wenn das erste Kind im Anmarsch ist, beschäftigen wir uns plötzlich mit dem Thema Erziehung. Wie reagieren wir am besten auf bestimmte Verhaltensweisen? Wie signalisieren wir Grenzen? Wo schläft das Kind? Wie transportieren wir unser Kind? Im Kinderwagen oder doch lieber im Tragetuch? Wann isst das Kind was? Stille ich oder gebe ich lieber Folgemilch?

All diesen Themen widmet sich dieser Blog. Ich beschreibe Beobachtungen und berichte von Büchern zum Thema Erziehung, meinen eigenen Erfahrungen als junge Mutter und meiner therapeutischen Ausbildung und über 10-jährigen Erfahrung aus Systemischer Familienaufstellung. Es geht mir nicht darum, andere Verhaltensweisen zu kritisieren. Ich möchte nur einen anderen, vielleicht neuen Blickwinkel auf kulturell- und gesellschaftsbedingte Verhaltensweisen im Umgang mit Kindern aufzeigen, die Angst vor der Geburt und dem Säuglingsalter nehmen sowie mit Glaubenssätzen aufräumen, die sich in unserer Gesellschaft breit gemacht haben. Dazu gehören beispielsweise „Eine Geburt ist immer schmerzhaft„, „Mütter sind permanent übermüdet, weil das Kind nicht schläft“, „Säuglinge brauchen einen Schnuller„, „Säuglinge müssen im Kinderwagen geschoben werden„, „Säuglinge sollten am besten sofort im eigenen Bett schlafen“ oder „Säuglinge schreien die ganze Zeit“.

Wissenswertes über die Autorin:

Ich bin Mutter von drei Kindern und einem Sternenkind. Seit meiner Kindheit setze ich mich mit systemischen Zusammenhängen seelischer und körperlicher Leiden auseinander. Ich beschreibe den Zustand von Selbstliebe, Eigenverantwortung, Lebensfreude und innerer Ruhe, den ich trotz einer schweren Essstörung nach sieben Jahren wiederfand und in mein Leben als Tochter, Frau, Mutter, Partnerin und Coach einfließen lasse. In diesem Prozess habe ich eine tiefe Wahrnehmung erlangt, die den Kern innerer Blockaden ohne viele Worte sichtbar macht. Durch eine kontinuierliche systemische Weiterbildung und über 15 Jahre Erfahrung in Familienaufstellungen sowie dem Neuen Familienstellen verfüge ich über die Fähigkeit, Schmerz aufzulösen und in inneres Wachstum zu verwandeln.

Ich folge meiner Vision, ein neues Bewusstsein für einen toleranten und ebenbürtigen Umgang miteinander, die Verbindung zur inneren Stimme und die Überwindung von Wut, Trauer und Angst in die Welt zu tragen, um Menschen zu zeigen, dass sie aus sich selbst heraus stark und unabhängig sind.

Ich bin erreichbar unter: erziehungsluecke@gmail.com

DSC_0545
HAFTUNGSHINWEIS

Die auf diesem Blog veröffentlichten Inhalte sind mein geistiges Eigentum und unterliegen dem Urheberrecht. Eine Weiterverwendung aller auf diesem Blog befindlichen Medien und Inhalte ist nicht ohne Einverständnis gestattet. Empfehlungen oder Verlinkungen meiner Artikel sind dafür umso lieber gesehen!

Ein Gedanke zu „Wer schreibt und worum geht’s hier?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s