Was mache ich mit den Kindern? #corona

Jetzt heißt es, einen guten Umgang mit und für die Kinder finden. Wenn sogar die Spielplätze geschlossen sind, müssen sie kreativ werden.

Das sind unsere Tagesbeschäftigungen (8,4,0 Jahre):

  • Draußen spielen: Mölkky, Kubb, Klettern, im Wald laufen
  • Homeschooling-Minibücher von: shop.labbe.de
  • Rad/Rollschuh fahren
  • Zusammen backen, Crêpes machen
  • Basteln, Steckperlen machen, (Malbilder) malen
  • Fenster/Spiegel/Badewanne/Dusche putzen: Handtuch drunterlegen und wenig Kleidung anziehen
  • Geocaching: einfach eine App runterladen und los!
  • Staubsaugen/Boden wischen lassen (sehr beliebt bei Vierjährigem)
  • In der Badewanne tauchen
  • Zum nächsten Hochsitz wandern und Tiere beobachten
  • Draußen mit Kamera und/oder Fernglas herumlaufen
  • Spiele spielen: z.B. Keltis, Quartett, Kakerlakensalat, Schnappt Hubi, Mensch ärgere dich nicht, Fuchs und Henne Brettspiel, Kniffel Kids, Wackelturm, Qwixx, Hexentanz, Twister, Uno, Rush Hour + Logik Puzzle (geht gut alleine)
  • Mit Kreide draußen malen
  • (Draußen) Parkour für Hindernislauf aufbauen
  • Drachen fliegen lassen
  • Trampolin springen (+ Ball rein- und rauswerfen)
  • Kopfrechnen üben
  • Verkleiden
  • Puzzeln
  • Puppentheater spielen
  • Bobbycarrennen (am besten auf einem Hügel)
  • Papierfliegerweitwurf
  • Playmobil, Lego, Schleich
  • Bücher lesen

Hörspiele gehen auch noch. Ansonsten verzichten wir auf Medien (Filme nur am Wochenende).

Wir haben gute Erfahrung damit, dass wir morgens besprechen, wann es Pausen gibt. Das heißt, wir sprechen ab, dass die Kinder z.B. zwei Stunden spielen und dann entweder jeder alleine etwas macht oder alle für min. eine Viertelstunde rausgehen. Ein wenig wie in der Schule. Aber die Zeiten sind nicht in Stein gemeißelt, sondern können auch nach Bedarf geschoben werden. Wenn wir nicht für Auszeiten sorgen, gibt es nach vier Stunden plötzlich Krach. Das können wir vermeiden, wenn wir jedem Kind vorsorglich Ruhezeit zusprechen. Wir sorgen auch dafür, dass die Kinder einmal am Tag rausgehen, um frische Luft zu kriegen und zu toben.

Für die Erwachsenen gilt: 1-2 mal am Tag 30min ohne Kinder Spaziergang machen. Unsere Großen können schon alleine zu Hause bleiben, daher nutzen wir die Zeit zu zweit (mit Baby). Wäre das nicht möglich, würde ich empfehlen, dass jeder Erwachsene mal alleine rausgeht.

Was macht ihr noch zu Hause?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s